Nachhilfe Mittelschule

Nachhilfe Mittelschule

Nachhilfe in Mathematik in der Berufsmaturität

In der Berufsmaturität wird ein hohes Niveau an mathematischen Kenntnissen verlangt. Insbesondere in der technischen BMS: Es reicht nicht mehr, Formeln und Lösungswege lediglich auswendig zu lernen, sondern es wird erwartet, dass die Schüler der Berufsmaturität Formeln und algebraischen Rechengesetze flexibel bei komplexen Aufgaben anwenden können. Da es in der Berufsmaturität darum geht, kompetente Arbeitskräfte auszubilden, steht die Fähigkeit, mathematische und physikalische Probleme zu lösen, im Vordergrund.

Mathematische Themen in der Berufsmaturität sind unter anderem komplexe Textaufgaben und Termumformungen, Körperberechnungen, Vektorgeometrie, Trigonometrie, Goniometrie, Zinseszinsrechnung, Kosten- und Erlösfunktionen, trigonometrische Funktionen, Polynomfunktionen, Exponentialfunktionen und Logarithmusfunktionen.

Da ich schon 10 Jahre im Beruf tätig bin und selber die technische BMS absolviert habe, kenne die Schwierigkeiten, welche bei den oben genannten Themen auftreten können. Durch gezielte Erklärung veranschauliche ich meinen Nachhilfeschülern Lösungsmuster, welche sie auch bei komplexen Aufgaben anwenden können. Dadurch wird eine flexible Denkweise und das mathematische Grundverständnis gefördert.

Nachhilfe in Mathematik im Gymnasium oder Passerelle

Da das Gymnasium (auch Passerelle) als Vorbereitung auf diverse Hochschulen und Universitäten dient, ist hier das geforderte Fachwissen unter den Mittelschulen am umfangreichsten und auch am anspruchvollsten. Es werden ähnliche Themen wie in der technischen Berufsmaturität behandelt, jedoch werden diese Themen weiter vertieft und es kommen unzählige weitere komplexe Themengebiete dazu.

Einige Themengebiete im Gymnasium sind unter anderem fast alle Funktionen (Siehe oben bei der Berufsmaturität), Differential- und Integralrechnung, Wahrscheinlichkeitsrechnung, Folgen und Reihen, quadratische Gleichungen, lineare Gleichungssysteme, Exponentialgleichungen, trigonometrische Gleichungen, komplexe Termumformungen und Textaufgaben, vollständige Induktion, Vektorgeometrie und Kreisgleichungen.

Da der Stoff derart umfangreich ist, haben viele Gymnasiasten echte Probleme, eine genügende Note im Fach Mathematik zu erreichen. Dies wird dann oft versucht mit anderen Fächern zu kompensieren, was aber viel Stress und Frust verursachen kann.

Das muss nicht sein! Als Mathematiklehrer ist es mir eine Freude, Ihr Kind professionell und fachgerecht zu unterstützen. Ach hier kenne ich die typischen Schwierigkeiten der Themengebiete und die dazugehörige Bewältigungsstrategien. Durch einfache aber verständliche Erklärung kann ich Ihrem Kind auch komplexe mathematische Themen näherbringen und so die Selbstsicherheit und Freude am Fach Mathematik aufbauen.

Gerne können Sie mich für eine Probestunde kontaktieren, damit ich den Lernstand Ihres Kindes erheben kann.